Shisha Tipps – die gefürchteten Shisha Kopfschmerzen verhindern

Du willst nur eine entspannende Shisha nach einem langen Arbeitstag genießen. Den Tag mit einer angenehmen Shisha-Sitzung mit dem neuen Shishageschmack, auf den du dich schon lange gefreut hast, ausklingen lassen. Dann kommen die gefürchteten Kopfschmerzen bei der Wasserpfeife aus dem Nichts und machen alles kaputt. Jetzt ist dir schwindelig, vielleicht ein wenig übel, und der Wasserpfeifen-Geschmack, den du einst genossen hast, ist nicht mehr so wünschenswert. Was ist passiert? Warum geschieht das mit dir?

Wir gehen den Ursachen für diese Shisha Kopfschmerzen auf den Grund und geben dir Tipps, wie man diese bekämpfen kann.

Flüssigkeit rettet deine Shisha-Sitzung

Tägliche Flüssigkeitszufuhr ist ohnehin eine wichtige Angelegenheit, jedoch an Tagen, an denen du genüsslich eine Shisha rauchen willst, umso mehr. Ausreichend Wasser vor und während des Rauchens hilft dir dabei, keine Kopfschmerzen von der Shisha zu bekommen, wenn du häufig Züge nimmst.

Dabei muss es nicht immer nur Wasser sein, es kann auch ein leckerer Tee sein, der perfekt mit dem Geschmack deiner Shisha kombinieren kannst.

Auch Essen kann helfen. Man sollte sowieso niemals auf nüchternen Magen rauchen. Gönn dir vor der Shisha eine Mahlzeit, oder zumindest einen Snack, damit dein Körper das Nikotin aus dem Tabak besser aufnehmen und abbauen kann. Das Rauchen auf nüchtern Magen kann nicht nur zu den berühmten Shisha Kopfschmerzen führen, sondern auch zu Magenschmerzen.

Weiterhin kann frisches Obst, oder etwas zu knabbern natürlich das Raucherlebnis steigern, ein Stück Wassermelone zum Al Fakher Wassermelone Minze Tabak klingt doch verlockend, oder nicht?

Die Shisha richtig vorbereiten – verbrannter Tabak führt zu Kopfschmerzen

Die Vorbereitung vor jeder Sitzung ist entscheidend. Öffne ein paar Fenster, damit ein gut belüfteter Raucherbereich entstehen kann. Das Anzünden von Wasserpfeifenkohle und das Rauchen einer Shisha erzeugt geringe Mengen Kohlenmonoxid. Das allein kann schon die Shisha Kopfschmerzen verursachen, so dass ein guter Luftstrom und frischer Sauerstoff Pflicht sind und den Weg zu einer angenehmeren Sitzung ebnen. Weiterhin sollte der Kopf richtig gebaut werden, sodass der Tabak nicht zu großer Hitze ausgesetzt ist und verbrennt.

Schlechte Kohle – schlechtes Erlebnis

Die Wahl der Kohle und die Art und Weise, wie sie angezündet wird, kann einen großen Einfluss auf die Shisha-Sitzung und darauf haben, wie du dich während und nach dem Rauchen fühlst. Sorge dafür, dass die Kohle richtig durch ist, bevor du sie nutzt. Wenn du Selbstzünderkohle nimmst – was ich nicht hoffe – dann achte darauf, dass die beigefügten Chemikalien, die dafür sorgen, dass die Kohle eigenständig anfängt zu glühen, auch wirklich durchgebrannt ist. Sonst atmest du die die überschüssigen Chemikalien ein und das verursacht unter anderem die Shisha Kopfschmerzen.

Aber auch die gute Kokosnusskohle muss vor dem Rauchen definitiv gut durchgeglüht sein. Es kann auf dem Heater bis zu 15 Minuten dauern, bis sie richtig nutzbar ist. Wenn du sie früher nutzt, atmest du das entstehende Kohlenstoffmonoxid ein.

Nikotintoleranz – der Tabak macht den Kopfschmerz

Heller Tabak enthält durch das waschen weniger Nikotin, als dunkler Tabak. Wenn du nun von hellem zu dunklem Tabak umsteigen willst, weil du es gerne stärker magst, solltest du dir eine Toleranz für den erhöhten Nikotingehalt aufbauen. Ein zu schneller Wechsel kann Kopf- und Magenschmerzen und sogar Schwindelgefühle verursachen, denn nicht jeder Mensch verträgt so viel Nikotin.

Kräuter-Shisha zur Vermeidung der Shisha Kopfschmerzen

Eine großartige Alternative zum traditionellen Wasserpfeifentabak ist die Kräutershisha von Marken wie Fantasia Hookah und Hydro Herbal. Shisha ohne Nikotin und ohne Tabak, um diese unerwünschten Nebenwirkungen zu eliminieren und trotzdem den herrlichen Shisha-Geschmack zu genießen.

Ich hoffe, dass du deine nächste Shisha genieß, indem du diese Tipps und Tricks nutzt, um die gefürchteten Wasserpfeifen Kopfschmerzen zu vermeiden. Nimm dir die Zeit, trinke ausreichend Flüssigkeit, iss gut und bereite deine Shisha richtig vor, um entspannt rauchen zu können!

Dennis Ciechoradzki

Hi, ich bin Dennis, ich habe die Seite Citysmoke ins Leben gerufen. Ich bin eigentlich im Bereich Online-Marketing tätig, jedoch leidenschaftlicher Shisha-Raucher, weshalb mir die Idee zu dieser Seite kam. Ich habe es mir als Ziel gesetzt, mein Wissen über Shishas zu erweitern und es mit euch zu teilen, sodass jeder den besten Shishagenuss erleben kann, denn aller Anfang ist schwer und man lernt nie aus.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.